Ressourcen

Christliche Stimmen zum Lehrplan 21

„Das Tabuisieren von religiösen Fragen ist nicht kindgerecht“, stellt ein Thesenpapier der Arbeitsgemeinschaft Schule und Religion fest. An der Erarbeitung der neun Postulate war auch Daniel Kummer vom VBG-Fachkreis PĂ€dagogik beteiligt. Ziel des Papiers ist es, bisher noch kaum behandelte Aspekte in die Diskussio...
T

VBG kritisiert Stigmatisierung

Daniel Kummer

Die Ergebnisse des Nationalen Forschungsprogramms NFP58 «Lehrerausbildung – zwischen Beruf und Berufung?» zeigen fĂŒr einen Teil der engagiert glĂ€ubigen Studierenden einen Konflikt zwischen ihren GlaubensĂŒberzeugungen und den Berufsanforderungen auf. Die Vereinigte Bibelgruppen (VBG) arbeiten mit den angesprochen...
T

Schule segelt gegen den Wind

Daniel Kummer

Wenigstens in einem Bereich unseres Lebens spielt die Wahl kaum eine Rolle. Die Schule entzieht sich der Wahlorientierung unserer Gesellschaft weitgehend – zwar aus gutem Grund, aber nicht ohne beachtliche Risiken!
T

Biblische Geschichte – ein ganz normales Fach?

Daniel Kummer

Welche Stellung sollen biblische Geschichten in der Volksschule heute haben? Eine Zusammenfassung der Radiosendung "Biblische Geschichte – ein ganz normales Fach?" von Radios DRS.
T

Wie christlich ist die Volksschule noch?

Daniel Kummer

Die Werte, die eine Gesellschaft prĂ€gen, wirken sich auch auf die Gestaltung des Schulunterrichts aus – einerseits in der Stoffauswahl, andererseits aber auch in dessen Behandlung. Welche Werte prĂ€gen die Schweizer Bildungsinstitutionen?
T

Schulpolitik: Welches Modell hat Zukunft?

Daniel Kummer

Wie soll die Schule in einer pluralistischen Gesellschaft organisiert werden? Das Schulsystem der Niederlande bietet einige interessante AnsĂ€tze, die sich auch auf die Schweiz ĂŒbertragen liessen.
T

Unterrichten – kein Beruf fĂŒr GlĂ€ubige?

Daniel Kummer

Nach dem Startschuss in der ZĂŒrcher Studierendenzeitung vom 27. MĂ€rz sind innert weniger Wochen ĂŒber zwanzig MedienbeitrĂ€ge ĂŒber «christliche Fundamentalisten» an PĂ€dagogischen Hochschulen erschienen. ErgĂ€nzt wurden sie von BeitrĂ€gen, die in christlichen Schulen oder christlichen Lehrpersonen an staatlichen S...
T

Stellungnahme: GlÀubige PÀdagogen und die Schule

Daniel Kummer

Anfang Juni erschienen in der Tages- und Wochenpresse mehrere Artikel, welche die Frage aufwerfen, wie sich zukünftige Lehrpersonen mit ausgeprägt religiösem Hintergrund neutral in die Staatsschule einbringen können. Als Organisation, die mit christlich orientierten Studierenden an pädagog...
T

Der Glaube und die Schule

Daniel Kummer

Der Kanton ZĂŒrich hat den interreligiösen Religionsunterricht eingefĂŒhrt. Dies fĂŒhrt zur Frage, ob religiöse Inhalte ĂŒberhaupt als "reines Wissen" vermittelt werden können – und welches VerstĂ€ndnis von Glauben hinter dem neuen Konzept steckt.
T

Wer erzieht, lehrt die Welt anzuschauen

Daniel Kummer

Wie wirkt sich die christliche Weltanschauung in der Schule aus? Christliche PĂ€dagogik ist undenkbar ohne Hinwendung zum NĂ€chsten. Dem steht eine pragmatisch ausgerichtete Weltanschauung gegenĂŒber, die entweder vor allem den Stoff oder die Entlöhnung in den Vordergrund stellt.
T

GrundzĂŒge einer christlichen PĂ€dagogik

Daniel Kummer, Andreas Schmid

Christliche PÀdagogik soll eine Anleitung zum Vertrauen hin sein. So wie Gott im Menschen ein Vertrauen weckt, um ihn zum Mitgestalten der Schöpfung zu gebrauchen, sollen auch christliche PÀdagogen das Vertrauen im Kinde stÀrken und aufbauen.
T

Was unterscheidet christliche Schulen von staatlichen?

Daniel Kummer

Eine Umfrage zeigt: Christliche Werte können im Schulalltag ganz unterschiedlich umgesetzt werden. Die verschiedenen AnsĂ€tze geben Impulse fĂŒr die Art und Weise, wie christliche Werte in die Schule eingebracht werden können.
T

Bernische Schulgeschichte

Daniel Kummer

Von der Kirchenschule zum Streit um den Religionsunterricht: Geschichte der Volksschule im Kanton Bern.
T

Wozu Bildung?

Daniel Kummer

Die wirtschaftlich funktionialisierte Bildung löst nichts aus in einem Menschen, sondern verflacht und wird zum „Datenhaufen“. Dagegen fĂŒhrt ein christlicher Zugang zu einem Verständnis von Bildung, in dessen Zentrum die Begegnung steht, aus der Bedeutung und Weisheit wachsen kann.
P