Ich suche psychotherapeutische Unterstützung

In der Kategorie Therapie werden Fachpersonen aus folgenden Bereichen aufgeführt: nicht-ärztliche Psychotherapie, Psychiatrie und psychotherapeutisch tätige Ärzte. Aus Gründen der Lesbarkeit wird jeweils nur die männliche oder die weibliche Form verwendet, obwohl immer beide Geschlechter gemeint sind.

  • Psychotherapeutinnen (selbstverständlich sind Psychotherapeuten eingeschlossen) haben nach einem Lizentiats- oder Master-Studienabschluss (i.d.R. im Fach Psychologie) zusätzlich eine anerkannte Psychotherapie-Weiterbildung absolviert. Ihre Ausbildung befähigt zur psychotherapeutischen Behandlung psychischer Störungen. Bei Vorhandensein einer Zusatzversicherung für nicht-ärztliche Psychotherapie übernehmen die Krankenkassen teilweise die Kosten. Wenn die Psychotherapeutin von einer Psychiaterin oder einer qualifizierten Ärztin angestellt ist (sog. delegierte Psychotherapie), übernehmen die Krankenkassen die Kosten im Rahmen der Grundversicherung. Einige Psychotherapeutinnen bieten zusätzlich Fallsupervision an für Seelsorger, psychologische Berater und Kolleginnen (Minimalanforderung fünf Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der Spezialausbildung). Dies ist bei den entsprechenden Personen unter ihrem Angebot aufgeführt.
  • Psychiater (selbstverständlich sind Psychiaterinnen eingeschlossen) haben ein Medizinstudium und die anschliessende Facharzt-Weiterbildung in Psychiatrie/Psychotherapie FMH absolviert. Ihre Ausbildung befähigt zur psychotherapeutischen und falls erforderlich zur medikamentösen Behandlung psychischer Störungen. Alle Krankenkassen übernehmen im Rahmen der Grundversicherung die Kosten einer Psychotherapie oder psychiatrischen Behandlung. Einige der hier aufgeführten Fachpersonen bieten zusätzlich Fallsupervision an für Seelsorger, psychologische Berater und Kollegen (Minimalanforderung fünf Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der Spezialausbildung). Dies ist bei den entsprechenden Personen unter ihrem Angebot aufgeführt.
  • Psychotherapeutisch tätige Ärztinnen (selbstverständlich sind psychotherapeutisch tätige Ärzte eingeschlossen) haben ein Medizinstudium abgeschlossen und eine psychotherapeutische Weiterbildung absolviert. Ihre Weiterbildung entspricht im Umfang jedoch nicht derjenigen einer Psychiaterin. Sie dürfen Medikamente inkl. Psychopharmaka verschreiben. Alle Krankenkassen übernehmen die Kosten einer Psychotherapie, wenn diese von psychotherapeutisch tätigen Ärztinnen durchgeführt wird.

Zurück

 

Copyright

 

Wenn Sie beim Suchergebnis auf den Namen der einzelnen Fachpersonen klicken, erhalten Sie weitere Angaben, teilweise auch einen Link zu der persönlichen Website mit zusätzlichen Informationen.

Meine Suche