Ich suche Beratung

In der Kategorie Beratung werden Fachpersonen aus folgenden Bereichen aufgeführt: Psychologische Beratung, Kunsttherapie und Psychologie. Aus Gründen der Lesbarkeit wird jeweils nur die männliche oder die weibliche Form verwendet, obwohl immer beide Geschlechter gemeint sind.

  • Psychologische Berater (selbstverständlich sind Beraterinnen eingeschlossen) in der Deutschschweiz haben eine berufsbegleitende Ausbildung in psychologischer Beratung absolviert, die den formalen Anforderungen der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB) entspricht. Diese Ausbildung befähigt sie, Personen mit psychologischen Problemen zu beraten. Ob sie eine Person mit eigentlichen psychischen Störungen beraten oder diese weiter weisen sollen, muss in einer Fallsupervision durch einen Psychotherapeuten oder einen Psychiater abgeklärt werden. Von wenigen Ausnahmen abgesehen leisten die Krankenkassen keine Beiträge an die Kosten einer Beratung. 
  • Kunsttherapeutinnen (selbstverständlich sind Kunsttherapeuten eingeschlossen) bieten eine anerkannte Form der Kunsttherapie (z.B. Gestaltungs- und Maltherapie, Musiktherapie) an. Sie gehören in der Regel einem anerkannten Fachverband der Organisation der Arbeit Konferenz der Schweizerischen Kunsttherapieverbände (OdA KSKV/CASAT) an. Es empfiehlt sich, die Frage der Kostenerstattung für die verschiedenen Therapieformen durch die Krankenkassen zu Beginn mit der jeweiligen Therapeutin zu klären.
  • Psychologen (selbstverständlich sind Psychologinnen eingeschlossen) haben ein Psychologiestudium mit einem Lizentiat oder einem Mastertitel abgeschlossen. Sie sind gemäss dem seit 1. April 2013 gültigen Psychologieberufegesetz berechtigt, den Titel "Psychologe" zu führen. Sie verfügen jedoch nicht über eine Weiterbildung in Psychotherapie. Die Ausbildung befähigt sie, Personen mit psychologischen Problemen zu beraten. Ob sie eine Person mit eigentlichen psychischen Störungen beraten oder weiter weisen sollen, muss in einer Fallsupervision abgeklärt werden. Von wenigen Ausnahmen abgesehen leisten die Krankenkassen keine Beiträge an die Kosten einer Beratung. Einzelne der hier aufgeführten Personen sind von einem Psychiater angestellt (delegierte Psychotherapie). Hier übernimmt die Grundversicherung der Krankenkasse die Kosten.

Zurück

 

Copyright

 

Wenn Sie beim Suchergebnis auf den Namen der einzelnen Fachpersonen klicken, erhalten Sie weitere Angaben, oft auch einen Link zu der persönlichen Website mit zusätzlichen Informationen.

Meine Suche