Langes Wochenende der Künste (wenige Plätze) Kooperation, Interaktion, Resonanz

Do. 12. bis So. 15.8.2021

Start mit dem Abendessen
Schluss vor dem Mittagessen

Campo Rasa im Centovalli

Nucleo di Rasa 17, 6655 Rasa

Leitung

Michel Bieri
Michel Bieri leitet zusammen mit seiner Frau Rebekka die Casa Moscia und das Campo Rasa. Er ist Ökonom und Coach.

091 800 11 22
Erinnerung und Erneuerung

Braucht Erneuerung Mut – oder kann sie uns auch Mut geben? In welchen zeitlichen Dimensionen entsteht Neues? Und wer entscheidet, woran wir uns danach erinnern sollen? Was ist die Qualität des Ephemeren in der Kunst? Mit diesen Aspekten zum Thema «Erinnerung und Erneuerung» wollen wir uns am Langen Wochenende der Kunst auseinandersetzen.

Unter dem Leitmotiv «Erinnerung und Erneuerung» wagt das Lange Wochenende der Künste 2021 ein Experiment in Kooperation, Interaktion und Resonanz. Alle Teilnehmenden arbeiten in zu Beginn formierten Teams von 3-7 Personen. Jedes Team wählt eine vorbereitete Aufgabe, die sowohl theoretisch wie auch künstlerisch-praktisch im Verlauf des Wochenendes gemeinsam zu untersuchen und zu bearbeiten ist. Nähere Infos zu den verschiedenen, zur Wahl stehenden Aufgaben erhalten Sie ca. zwei Wochen vor dem Kurs. Es können selbstverständlich auch eigene, zum Thema passende künstlerische Aufgaben bearbeitet werden.

Regelmässige Resonanzräume im Plenum ermöglichen Einsichten in Zwischenstände, kritische Reflexionen des eigenen Arbeitsprozesses und das Einbringen neuer Inputs. Ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Inputs und Darbietungen sorgt ausserdem für Abwechslung und Auflockerung der intensiven Arbeitsphasen.

Im Rahmen einer festlichen Vernissage am Sonntagvormittag präsentieren alle Teams ihre Ergebnisse und Erkenntnisse.

Wir laden Sie ein, sich mit uns auf den Weg zu machen und dieses Experiment zu wagen. Sie sind willkommen, unabhängig von Ihrem künstlerischen/gestalterischen Hintergrund und ganz egal in welcher Form Sie sich konkret einbringen möchten. Das Angebot richtet sich primär an Kunst- und Architekturschaffende sowie Kunsttheoretiker aller Sparten. Ambitionierte kunstinteressierte Laien sind ebenfalls am Anlass sehr willkommen.

 

Kosten

Vollpension Campo Rasa zzgl. Kursgeld von CHF 120.- sowie allfällige Materialkosten

Virtueller Rundgang Campo Rasa