Businessbrunch

Businessbrunch

Aus der Industrie in die christliche Studierendenarbeit

Sam, 27.01.18 | 09:00-11:30 | Hotel Glockenhof, 8001 Zürich

Ist das nicht total unverantwortlich? Aus der Industrie in die christliche Studierendenarbeit

Als Familienvater einen gut zahlenden Beruf aufgeben, um im spendenfinanzierten Bereich der christlichen Studierendenarbeit als Vollzeiter Referenten- und Mentoringaufgaben zu übernehmen, stösst selbst im engen Verwandtenkreis auf Skepsis. Wieso macht jemand das? Riskiert man damit nicht die Altersvorsorge? Ist das nicht Verrat an der eigenen Frau und an den Kindern? Liegt man damit nicht nur allen auf der  
Tasche?

Dr. Simon Eckard (36 J) berichtet, was ihn trotz aller Gegenargumente zu diesem Schritt bewogen hat und wird von seinen  
Erfahrungen im 'Leben nach der Industrie' erzählen." Er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Nach dem Chemiestudium kam er vor 7 Jahren in die Schweiz, wo er zunächst 5 Jahre bei einem Laborroboterhersteller in F und E Projektleiter war. 2016 hängte er diesen Job an den Nagel und arbeitet seitdem vollzeitlich in der Studierendenarbeit der VBG, die er nun leitet.


Zielgruppe: Junge Berufstätige aus allen Bereichen
Leitung: Dr. Markus Lerchi; Lena Maurer
Bemerkungen: Anmeldung bis Mittwoch Abend vor dem Treffen via E-Mail

Kosten: Brunch und Unkostenbeitrag CHF 40.- (bitte passend in Bar mitbringen)