Ewige Wahrheit und zeitbedingte Gestalt

Ewige Wahrheit und zeitbedingte Gestalt

Studientage mit Wolfgang und Ulrike Bittner

Mit, 22. bis Son, 26.05.19 | Campo Rasa

Wir gehen davon aus, dass Gott in den biblischen Geschichten mit uns redet. Aber: Gilt das für alle Aussagen der Bibel? Es fällt uns nicht schwer, den alttestamentlichen Aufruf zum Krieg und das Gebot des «Banns», demzufolge Gebäude, Besitztum, Tiere und Menschen vernichtet werden sollen, als zeitbedingte Aussagen zu bezeichnen. Wir legen sie auf die Seite.

Schwieriger ist es bei anderen biblischen Texten: Wie ist es mit der Frage, ob eine Frau in der Gemeinde das Wort ergreifen darf? Ist das eine zeitlich gebundene oder eine «ewige» Meinung? Wie ist es mit Sexualität und verschiedenen Lebensformen? Begegnen uns dazu in der Bibel zeitlich gebundene oder «ewige» Orientierungen? Der Streit bricht allzu leicht los. Die einen halten auch solche Aussagen für zeitbedingt. Andere wehren sich dagegen. Ihre Fragen sind berechtigt: Woran erkennen wir, ob ein biblisches Wort zeitbedingte Gültigkeit hat oder nicht? Und: Wer hat die Autorität, das zu entscheiden?

Wir suchen in der Bibel selbst nach Kriterien dafür, welchen Anspruch unterschiedliche biblische Texte haben.


Kosten: Vollpension Campo Rasa zuzüglich Kursgeld von CHF 120.-