Texte über die VBG

von Jonas Bärtschi | 19.08.2011

Identitätsaussagen

 

Version 1

Die VBG ist eine christliche Bewegung von Berufstätigen, Studierenden, Mittelschülerinnen und Mittelschülern. Sie kommen aus verschiedenen Kirchen und teilen die Überzeugung, dass der christliche Glaube alle Lebensbereiche prägt und umfasst. VBG-Gruppen, -Kurse und -Treffen dienen dazu, Impulse für diesen Glauben im Alltag zu geben.

www.vbg.net

Version 2

Im Zentrum der VBG steht die Überzeugung, dass der christliche Glaube alle Lebensbereiche prägt und umfasst. Dazu gehört ein Engagement in Gesellschaft und Kirche und – gerade im akademischen Bereich – die Auseinandersetzung mit Fragen an den Glauben.

Zur VBG gehören Berufstätige, Studierende, Mittelschülerinnen und Mittelschüler aus verschiedenen Kirchen. Sie treffen sich, um mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation ihren Glauben im Alltag zu leben.

www.vbg.net

Version 3

Die VBG ist eine christliche Bewegung von Berufstätigen, Studierenden, Mittelschülerinnen und Mittelschülern, die das Anliegen teilen, den Glauben in ihren Alltag zu integrieren. Ziel ist die Begegnung mit Gott: „Weil wir Gottes Liebe erfahren haben, wünschen wir uns, dass Menschen Gott kennen lernen“, heisst es im VBG-Leitbild. Die Gruppen und Angebote der VBG sind geprägt von einer Spiritualität, die Elemente aus unterschiedlichen christlichen Glaubensformen umfasst.

Die VBG-Gruppen leben von zahlreichen engagierten Freiwilligen. Daneben gibt es rund 25 angestellte Mitarbeitende, deren Löhne hauptsächlich durch Spenden finanziert werden. Zur VBG gehören auch zwei Kurs- und Ferienzentren im Tessin, die Casa Moscia bei Ascona und das Campo Rasa im Centovalli. Die VBG wurde 1949 gegründet als "Vereinigte Bibelgruppen in Schule, Universität, Beruf".

www.vbg.net