Stilles Wochenende als Spurensuche (ausgebucht) Wir gehen auf Spurensuche, um hellhöriger für das Reden Gottes in unserem Alltag zu werden.

Fr. 11. bis So. 13.2.2022

Beginn um 18.15 Uhr
Abschluss um 15.15 Uhr

Haus der Stille Wildberg

Pfarrwiese 2, CH-8489 Wildberg
Um ein hörendes Herz bitte ich.

«Schweig dem Herrn und halt ihm still, dass er wirke, was er will» – dieses Wort von Gerhard Tersteegen gibt dem Stillen Wochenende die Richtung vor. Der äussere Rahmen schafft die Voraussetzungen, um aus der Zerstreuung des Alltags in die Sammlung und zur inneren Ruhe zu kommen:

  • Schweigen und Stille, gemeinsam und alleine
  • Christliche Meditation: Sich auf ein Wort der Bibel einlassen
  • Kontemplation: Das wortlose Dasein vor Gott üben
  • Den Körper wahrnehmen und einbeziehen
  • Kreative Ausdrucksformen auf Wunsch

Inhaltlich leitet uns das Jesuswort aus Johannes 10,27: «Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir.» Wir gehen auf Spurensuche, um hellhöriger für das Reden Gottes in unserem Alltag zu werden. Nehmen wir Gottes manchmal überraschendes Sprechen wahr? Kennen wir unsere Hörbarrieren?

«Schweigen möchte ich, dass ich Deine Stimme unter vielen Stimmen hör’. Schweigen möchte ich und darüber staunen, dass Du ein Wort für mich hast.» (Jörg Zink)

Kosten

Kost und Logis (ca. CHF 240) zuzüglich Kursgeld von CHF 200 bzw. 360 für Ehepaare. Kursgeldermässigung auf Anfrage möglich.

Bemerkungen

Den ganzen Samstag und den Sonntagmorgen verbringen wir, ausser beim Singen und in der Anhörrunde, im Schweigen.


Leitung

Ruth Maria Michel

Spiritualität und geistliche Begleitung

Freiestrasse 38
8032 Zürich

Ruth Maria Michel leitet das Ressort Spiritualität und geistliche Begleitung der VBG. Sie ist ausgebildet in Theologie, Exerzitienbegleitung, christlicher Meditation und Seelsorge sowie als Enneagramm-Trainerin ÖAE.

Susanne Gisler

Susanne Gisler ist Psychologin mit langjähriger Exerzitienerfahrung und mitverantwortlich für die VBG-Mediationsgruppe Zürich.

www.susannegisler.ch